Achtung

Trotz frei verkäuflicher chinesischer und europäischer Heilpflanzen rate ich vor einer Selbstmedikation / Eigenbehandlung dringend ab. Zur Ausübung der qualifizierten Behandlung bedarf es eines umfassenden Studiums und langjähriger Erfahrung. Die gute Heilpflanze zur falschen Zeit kann v.a. beim Langzeiteinnahme zu Schädigungen führen. Lassen Sie sich Heilkräuter nur von qualifizierten Pflanzentherpeuten rezeptieren.

Kräuter, organische, Material, Heilpflanzen, Pflanzen, Tee, Aufguss, Kräutermix, Rezeptur, Heilmittel,
Chinesische Kräuter und Heilpflanzen

Heilpflanzenbehandlung


1. Heilpflanzenbehandlung früher & heute

Behandlung von Krankheiten mit Heilpflanzen ist seit Jahrhunderten, ja seit Jahrtausenden weltweit die Grundlage jeder Heilbehandlung gewesen. Leider hat die westliche Pharmaindustrie in einem Zeitraum von nur wenigen Generationen das Ärzte- und Volkswissen über Heilpflanzen durch den wahnhaften Glauben an die Tablettenwirkungen ersetzt, und das unberechtigterweise.

Ich selbst war einige Jahre in der pharmakologischen Forschung tätig und weiß wovon ich spreche: Der Eingriff mit definierten chemischen Substanzen in den hochkomplexen menschlichen Organismus ist eine gottähnliche Anmaßung von Menschen, begrenzt wirksam und mit zuviel Nebenwirkungen behaftet. Es gibt nur wenige akute Notfälle, wo Chemie eingesetzt werden sollte, die aber häufig bei chronischen Erkrankungen versagt.

Inzwischen beherrschen nur noch wenige Ärzte oder Heilkundige im Westen die Kunst der Heilpflanzenbehandlung in genügendem Ausmaß. Zudem sind im westlichen Einflussgebiet  die notwendigen mündlichen Übertragungslinien meist brutal unterbrochen worden, durch staatliche und kirchliche Zurückdrängen von Heilpflanzenwissen, z.B.  in Form von Hexenverbrennungen im alten Europa, durch Einsetzung einer staatlichen Arzneimittelkommission im heutigen Deutschland mit Verbotsaufgaben für den Einsatz bestimmter Heilpflanzen.

nach oben

2. Chinesische Heilpflanzen-Behandlung

Anders in China. Es ist das einzige uns noch bekannte Land, in der eine vollkommen ausgereifte Grundlage der Pflanzenmedizin vor 1 800 gelegt worden ist und gleichzeitig durch mehrere Zufälle und Glücksumstände, wenn auch etwas bruchstückhaft, noch erhalten geblieben ist. Alle späteren verdienstvollen chinesischen Pflanzenärzte haben diese kanonische Medizin lediglich variiert und nur geringgradig erweitert.  
Natürlich gab es auch in China über die Jahrhunderte Zeiten von Restriktionen, die deutlichste wohl zur Zeit der Chinesischen Republik von 1912 bis 1949, in der die westliche Medizin favorisiert wurde. Aktuell erlebt China eine freiwillige Zuwendung zur westlichen Medizin, ohne dass restriktiv in die alte Pflanzenmedizin eingegriffen zu werden braucht. Aber der Vorteil der jahrhundertelange Pflege der Pflanzenmedizin bestand in China darin, dass die Kaiser lieber Heiltee tranken, vor Nadeln und Akupunktur hatten sie eher eine heimliche Angst, ermordet zu werden. 

Wissen über Heilpflanzen wurde in China oft in mündlicher Form überliefert, oft innerhalb von familiär gebundenen Traditionslinien weitergegeben,aus wohl zwei Gründen: Angst vor immer möglichen staatlichen Restriktionen, aber auch im Arbeitsgebiet eine Monopolstellung zu erreichen bzw. zu behaupten. 

nach oben

3. Klassische Chinesische Pflanzen

Klassische Chinesische Pflanzenbehandlung - der spezielle, wirkungsvolle Weg!

Ich hatte nun das große Glück, durch den amerikanischen Pflanzenlehrer Arnauld Versluyus eine 1000-jährige mündlichen chinesischen Übertragungslinie kennenzulernen. Diese Klassische Chinesische bzw. Altchinesische Medizin wird nicht universitär gelehrt, sondern wurde bisher nur vom Lehrer auf den Schüler weitergegeben. 

Eine Gruppe von ca. 30 Schülern, der ich zugehöre, schließt 2012 eine 4-jährige Ausbildung in Offenbach ab. Weitere Ausbildungsstätten dieser Pflanzenmedizin sind in in den USA und England. Ein neuer Ausbildungszyklus beginnt 2012 in OffenbachKCM-Zentrum.

Der Vorteil dieser Klassischen Chinesischen Medizin besteht in ihrer Wirksamkeit auch bei Krankheiten, für die die sogenannte moderne Pflanzen-TCM selten Zugang findet. Sie hat eine besondere diagnostische Basis, die aus dem Kombination von Puls- und Bauchdiagnose mit der Diagnose durch Befragung besteht. Sie führt auf sehr direktem Weg zur wirksamen Pflanzenkombination (sogenannte Heilpflanzen-Rezeptur). Sie wirkt vor allem auch bei akuten wie verschleppten Erkältungskrankheiten und behandelt damit bereits im Vorfeld die Vielzahl der chronischen Bindegewebserkrankung. (auch Burnout- & Erschöpfungzustände).

Was ist der Unterschied von Chinesischer Heilpflanzenbehandlung 
zu vielen Pflanzentherapien anderer Länder?

  • Sie ist immer eine Behandlung durch eine Pflanzen-Rezeptur, 
    d.h. eine Arzneipflanzen-Kombination, also nicht durch Auswahl 
    einzelner oder einer Kombination von nur 3 bis 6 Pflanzen. 
  • Sie steht auf einer gesicherten theoretischen Grundlage, 
    weit entfernt von reiner Erfahrungsmedizin. 

nach oben

4. Ergänzung durch westliche Kräuter

Die Ergänzung der Behandlung durch westliche Kräuter:
Die Absicherung der Langzeitbehandlung

Die menschliche Energiekrise

Wir leben in einer Zeit zunehmender und globaler Energieschwäche der Menschen. Das hängt speziell in westlichen Staaten damit zusammen, dass viele, die Arbeit haben, zuviel Energie ausgeben durch zuviel Arbeit, und die, die wenig Arbeit haben, nicht ausreichend innere Energie mobilisieren, weil ihnen Motive und Leistungsanreize fehlen. Nach Jahren steht ein Energiedefizit zu Buche. Hinzukommt, das für beide auseinandertriftenden Bevölkerungsgruppen zuwenig Energie über den Hauptenergielieferanten, die Nahrung, zugeführt wird. Kurz gesagt: unsere Nahrung ist nicht frisch genug.

Wenn wir hier über Energie sprechen, meinen wir nicht Kilokalorien, sondern Energie in Form von Energieeinheiten, auch Biophotonen genannt. Prof. Fritz-Albert Popp beschreibt es in seinem Buch "Biophotonen- Neue Horizonte in der Medizin: Von den Grundlagen zur Biophotonik". (ISBN-13: 978-3830472674)

Warum ist unsere Nahrung nicht frisch genug?
Jede Frucht, die nicht unter der Sonne bis zur volle Reife ausreift, hat weniger Energie. Oder das Hochpäppeln der Pflanzen mit Chemie führt eher zu Tomaten- oder Kartoffelnmonstern, sie wirken wie aufgeblasen. Hühnereier von Hühnern in Käfighaltung haben weniger Biophotonen als die von Freilandhühnern, so Prof. Popp.

Der Ausweg

Die positive Nachricht dennoch: Es gibt wertvolle Helfer für uns. Wir müssen uns die Energie von jungen Wesen holen. Frische, jugendliche Heilpflanzen mit ihrem energiereichen Teilen, ob nun ganze Pflanze, Blüte oder Wurzel, zur rechten Zeit geerntet, bieten wertvolle Energie; sie sind  als Nahrungsergänzung im wahrsten Sinne zu verstehen.

Das wahllose Teetrinken ist allerdings nicht anzuraten. Die richtige Diagnose ist auch hier die Vorrausetzung für eine wirksame Teebehandlung. Ratschläge vom Apotheker reichen hier leider nicht.

Kostengünstiger Heiltee mit einheimischen Pflanzen nach chinesischer Diagnose

Viele meiner Patienten nehmen in der Nachbehandlungszeit über Wochen und Monate einen Heilpflanzentee zu sich, der von mir nach gründlicher Diagnose zusammengestellt wird und meist nur einheimische Pflanzen enthält und zudem kostengünstig ist.

nach oben

© HP Dr. Steffen Schumann • www.dresden-tcm.de